Gili Islands – Raining in Paradise

Wir sitzen gerade auf der Public-Ferry Richtung Labuan-Bajo (Flores) und dieses Abenteuer ist schon allein einen Bericht wert, aber davor wollen wir euch nicht unser Gili Islands Adventure enthalten…

Gili Islands – leider hat uns der Regen doch gefunden

Wie sagt man so schön: auf die Gilis zu kommen ist ein Aufwand aber sie zu verlassen noch ein viel größerer – im positiven gesehen 😉 Die drei Gili Inseln liegen zwischen Lombok und Bali und sind Auto-bzw. Moped-freie Inseln welche man zu Fuß bzw. mit einer Pferdekutsche innerhalb von 1- 2 Stunde oder weniger umrunden kann. Sie laden mit schönen weißen Korallenstränden, farbenfrohen Riffen mit Schildkröten (siehe unser Schnorchelabenteuer-Foto), tausenden bunten Fischen, schmackhaften Warungs und zahlreichen Bars zum verweilen ein. Zudem gibt es auch eine Schildkrötenaufzuchtstation – die kleinen Meeresbewohner werden dann mit 1 Jahr in die freie Wildbahn entlassen. Vielleicht sieht man deshalb so viele beim Schnorcheln.

Auf Gili Trawangan (auch Party Gili genannt) haben wir uns im Hooks Guesthouse (Tipp von Anne) für 150.000 RP inkl. Frühstück eingenistet. Die 3 Bungalows liegen in einer ruhigen grünen Gartenoase und sind nur wenige Gehminuten von der lebhaften Hauptstraße, wo sich alle Bars, Cafes und Restaurants befinden, entfernt. Nach Sonnenuntergang eröffnet mitten im Zentrum ein uriger Markt wo sich viele junge Backpacker einfinden um den frisch gegrillten Fisch oder die himmlisch duftenden Nasi bzw. Mie Goreng zu verkosten. Jede einzelne Speise ist superlecker und natürlich auch wesentlich billiger im Vergleich zu den Restaurants auf der Hauptstraße.

Die Gaumenfreude kam nicht zu kurz

Die „Warung Bude“ und das „Warung Kikinovi“ haben wir meistens zu Mittag aufgesucht, dort kann man sich durch diverse Gemüse-, Fisch-, Calamari- oder Hühnchenvariationen mit Reis durchkosten und das alles um einen unglaublichen Preis: 15.000Rp-25.000RP pro Teller. Ihr solltet unbedingt das Pumpkin Curry ausprobieren! Im Kikinovi kann man zudem fruchtige Fruchtshakes bestellen – mein Favorit Papaya-Banana 😉 Aber auch das Cafe Gili mit seinen Chillout Sitzkissen direkt am wunderschönen Sandstrand und dem Gili Schiff lädt zum verweilen ein, und der BBQ Fisch im Blue Marlin ist nochmal etwas feiner als der am Markt.

Positiv überrascht waren wir von unserer späteren Stammbar, dem Tir Na Nog –  Einer Irish Bar die aber gleichzeitig auch Restauraunt & Bungalows anbietet – Nicht nur der Double Local Mojito ist seine 38.000RP absolut wert sondern auch der „Pumpkin Salad mit Goatcheese, Nuts und Young Spinach“ und die „Seafood Pizza“ waren ein HIT. Jeden Mittwoch ist große Party im Tir Na Nog angesagt, und Sonntags ist „Ladies Night“ mit halben Preis auf alle Cocktails für die Ladies.

Party, Party, Party ist angesagt

Ja apropos HIT wer mal die Stimmung in diesem Pub nachvollziehen möchte, sollte sich einfach folgende 3 Hits anhören:

das ganze müsst ihr euch dann inklusive ein paar Vodka Josses vorstellen – jetzt fragt ihr euch sicher bitte: Was ist ein Vodka Joss? Ja diese crazy Mischung ist der absolute Renner auf Trawangan und Sam (arbeitet in der Buddha Diving Tauchschule) hat ihn uns vorgestellt – der Joss ist eine Art Power Brausepulver welches man zuerst in den Mund nimmt und dann mit einem Doppelten Vodka Stamperl hinunterspült. Das gefährliche dran – den Vodka schmeckt man dann gar nimma sondern man hat eher das Gefühl einen Energydrink zu trinken. Ja und so hatten wir mit Sam & seinen Freunden und Bekannten recht witzige Abende im Tir Na Nog was übersetzt „Insel der Jugend“ bedeutet – passt doch 😉

Eigentlich wollten wir ja mit Sam einen Abend auf dem Sunset Party Boot verbringen aber leider musste dieses, wie schon angedeutet, auf Grund des schlechten Wetters immer wieder abgesagt werden. Auch wir mussten anscheinend mal die Regenzeit zu spüren bekommen, aber zum Glück scheint das Wetter jetzt wieder sonniger zu werden 🙂

So hat es eben unter Tags häufig geregnet aber davon haben wir uns auch nicht unterkriegen lassen, wir haben einfach die kühlen Stunden dazu genutzt auch ein bisschen Sport zu betreiben und so zogen wir unsere Laufschuhe an und haben die Insel umrundet. Danach waren wir zwar klitsch nass aber auch stolz auf uns – wir können ja nicht mit einem Bierbauch nach Hause kommen 😉

Gebührend verabschiedet haben wir uns von Sam & Trawangan auf der absolut genialen Full Moon Party in der Surf Bar, wo wir bis in die Morgenstunden am Strand getanzt haben.

Gili Air – die ruhigere Schwesterinsel

Danach wollten wir noch ein paar Tage entspannen und so sind wir nach Gili Air mit dem „Island Hopping“ Boot (24.000 RP p.P) gefahren, die kleinste der drei Gilis aber dennoch touristischer als Gili Meno (Gili Robinson). Wobei vom Tourismus nicht wirklich etwas zu spüren war, wir sind auf dem schmalen Sandpfad ewig entlang spaziert ohne auch nur eine Menschenseele zu sehen – lag vielleicht an dem nicht so rosigen Wetter! Dennoch ein paar Sonnenstunden sind sich doch ausgegangen.

Auf Gili Air selbst haben wir im Nina Cottage (125.000 RP inkl. Frühstück) übernachtet, aber die morgendlichen Banana Pancakes konnten mit denen aus dem Lamancha Homestay (Kuta Lombok) einfach nicht mithalten und so mussten wir uns wohl oder übel im Wiwin Cafe eine Coconut Pancake mit Honig als Zweitfrühstück holen 😉

Da man ja bei so einem Regenwetter auf einer einsamen Insel nicht viel machen kann außer die romantische Zweisamkeit zu genießen, haben wir an unserem letzten Abend beschlossen uns ein Dinner im schicken Scallywags zu leisten – was zwar ein sehr nettes Ambiente bietet, aber von der Qualität der Speisen auch nicht spürbar besser war als die meisten anderen Lokale, der Preis aber doch deutlich höher ist.

Übrigens kommt man in Indonesien viel schwieriger an unsere liebgewonnenen guten Ananas als in Thailand oder Laos. Hier sind sie meistens viel zu klein & trocken, die besseren & teureren werden aus Java importiert, bekommt man aber leider nur selten.

Und hier beginnt nun unser Weiterreiseabentuer nach Flores aber dazu mehr im nächsten Bericht. Zum Schluss könnt ihr euch noch unser Gili Adventure verbildlichen:

LG Tobi & Ulrike



Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle, Indonesien